Donnerstag, 17. Dezember 2015

Unfall auf dem Radstreifen Stapenhorststraße


am 17.12. Eine Radfahrerin weicht einer Autotür aus http://www.nw.de/…/20656490_Lebensgefahr-Radfahrerin-weicht…
Der Radstreifen ist gefährlich. Er klemmt Radfahrer ein zwischen parkenden Fahrzeugen und überholenden KFZ mit zu wenig Seitenabstand. Ein fataler Konstruktionsfehler.
Der Radfahrstreifen hat keinen Sicherheitstrennstreifen zu den parkenden KFZ. Gleichzeitig wurde die Radfahrerin vom Bus vermutlich zu knapp überholt (1,50m Sicherheitsabstand sind Vorschrift).
Den Radfahrstreifen sollte man nicht benutzen. Er müsste eigentlich als Sperrfläche markiert werden. Man kann alternativ auch daran denken, das Parken nicht mehr zuzulassen.
Die Verkehrsverwaltung, die verantwortlich ist, muss sich einige Fragen stellen.